Informationen / Merkblätter

Neue HEUBECK-RICHTTAFELN 2018 G am 20.07.2018 veröffentlicht


Die neuen HEUBECK-RICHTTAFELN betreffen u.a. alle Unternehmen, die in ihren Bilanzen Pensionsrückstellungen bilden.

Da die beobachtete Verlängerung der Lebenserwartung zwar unverändert anhält, jedoch das Tempo des Anstiegs nachgelassen hat, wird insgesamt ein moderater Anstieg der Pensionsrückstellungen erwartet.

Weitere Änderungen betreffen die Invalidisierungswahrscheinlichkeiten. Hier zeigt sich seit mehr als zehn Jahren im Altersbereich ab 58 Jahren ein Rückgang.

Erstmalig werden auch sozioökonomische Faktoren einbezogen. Auswertungen für die gesetzliche Rentenversicherung haben nämlich gezeigt, dass ein statistisch nachweisbarer Zusammenhang zwischen der Lebenserwartung und der Höhe der gezahlten Rente besteht.

Darüber hinaus enthalten die neuen HEUBECK-RICHTTAFELN neben den versicherungsmathematischen Grundwerten für Männer und Frauen auch solche für „Unisex“. Damit wird dem in der Praxis vorhandenen Bedarf nach geschlechtsunabhängigen Bewertungen Rechnung getragen.

Es ist damit zu rechnen, dass das Bundesfinanzministerium die neuen HEUBECK-RICHTTAFELN für die steuerliche Bewertung von Pensionsverpflichtungen anerkennen und hierzu noch vor der nächsten Bilanzsaison ein entsprechendes BMF-Schreiben veröffentlichen wird.

Die vollständige Pressemitteilung der HEUBECK AG finden Siehier


Merkblätter für Gutachten:

 
 
 

© 2018 compertis Beratungsgesellschaft für betriebliches Vorsorgemanagement mbH
Alle Rechte vorbehalten compertis und compertis-Logo sind eingetragene Markenzeichen